MOViE »Growing Diversity« © 2013 . All rights reserved.

MOViE »Growing Diversity«

Biologisch-dynamische Landwirtschaft unter extremen Bedingungen, eine der Herausforderungen die der deutsche Landwirt Ralf Ahlenstorf suchte, als er 1996 mit seiner Frau Christiane, Ulf Dieter Voigts und dessen Frau Christine die Betriebsgesellschaft auf Krumhuk gründete. Ziel war es, die bereits von Ulf Dieters Großvater gekaufte Farm zu etwas völlig neuem zu transformieren – ein Experiment auf verschiedenen Ebenen begann.

Biologic-dynamic farming under extreme conditions, that was one of the challenges that German farmer Ralf Ahlenstorf was looking for, as he invented with his wife Christiane, Ulf Dieter Voigts and whose wife Christine the operating company on Krumhuk in 1996. Their goal was it, to transform the farm, which was already bought from Ulf Dieter’s grandfather, to something entirely new – an experiment on different levels began.


Grund und Boden sollen völlig aus dem Privatbesitz abgelöst, ein qualitativer Umgang mit Mensch und Natur zur Handlungsmaxime werden. Die landwirtschaftliche Grundlage hierfür bildet die Bewirtschaftung nach biologisch–dynamischen Grundsätzen. Ganzheitliches Wirtschaften unter Einbezug des Nachhaltigkeitsgedankens und ein Auge auf den natürlichen Kreislauf – beides gehört in der namibischen Farmlandschaft nicht zum alltäglichen Handwerkszeug.

Nicht nur verschiedene Generationen, sondern auch diverse Kulturen leben und arbeiten gemeinsam auf den 8500 Hektar Land, außerhalb von Windhoek. Vielfalt und nicht Gegensätze sollen jedoch unter den Volksgruppen wachsen. So ist neben der gleichberechtigten Förderung eines jeden Hofbewohners gerade die gemeinsame Aus- und Fortbildung junger Menschen ein zentrales Anliegen.

Rebecca, eine der ersten AbsolventInnen des ATCK ist nun fester Bestandteil des Krumhuk - Teams2009 wird dafür ein großer Schritt getan, als auf dem Gelände der Farm die Landwirtschaftsschule, das ATCK – Agriculutre Training Center Krumhuk, errichtet wird. Um sich unabhängig von Spenden zu machen, wird sich derzeit um die staatliche Anerkennung der Farm- und Hauswirtschaftsausbildung gekümmert. Frei von äußerer Unterstützung arbeitet bereits der reguläre Farmbetrieb, welcher sich ganz durch den Verkauf der erwirtschafteten Produkte finanziert. Vom deutschen Freundeskreis Krumhuk und anderen Organisationen gesammelte Unterstützungen sind ausschließlich für die Bildungseinrichtungen bestimmt.

Krumhuk; stetig wachsender Organismus. So entwickelt sich nicht nur der Betrieb, auch um gegenüber konventionellen Anbietern wettbewerbsfähig zu bleiben, ständig weiter, sondern auch die kulturelle Vielfalt gedeiht jeden Tag ein Stückchen. Eine andere Welt ist pflanzbar und eine bunte Mischung an Samen scheint eine gute Grundlage zu sein. Was daraus entstehen kann:

Drop a seed for a >>Growing Diversity<<

Es besteht jederzeit die Möglichkeit Krumhuk live zu erleben und bei einem Urlaub im südlichen Afrika in seine Route zu integrieren. Für Besucher stehen liebevoll gestaltete Gästehäuser bereit. Auch sind die Mitglieder der Betriebsgemeinschaft immer an einem regen Austausch und einer intensiven Vernetzungen auf verschiedenen Ebenen interessiert.

Neben Feedback zu unserem Film, nehmen wir daher bei Bedarf auch gern entsprechende Anfragen entgegen und helfen bei der Kontaktaufnahme.
Mehr Eindrücke von Krumhuk und unserer Zeit in Namibia, findet Ihr wie immer auf unserer Flickr-Page.

Leave a Reply

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>